Confiserie Heindl Vanessa Nathalie Lehrlingsauszeichnung

Erster Platz für Lehrling Vanessa beim Berufswettbewerb fit4jobs

Die kaufmännische Jugend Wiens zeichnet Lehrmädchen mit erstem Platz aus

Gemeinsam mit unserem Lehrmädchen Vanessa Schachlhuber (links) freuen wir uns sehr über ihren ersten Platz in der Sparte „Lebensmittelhandel“ bei fit4jobs. Der 66. Berufswettbewerb der kaufmännischen Jugend Wiens zeichnet jährlich die besten Lehrlinge aus ganz Österreich aus. Mit über 11.000 Teilnehmern ist das der Gewinn ein sehr großer Erfolg, zu dem wir ganz herzlich gratulieren!

Vanessa wurde in der Landesausscheidung nominiert da sie unter den besten 3 Schüler aus jeder Klasse im 2. Lehrjahr war. In der finalen Ausscheidung konnte sie sich dann gegen 28 unmittelbare MitbewerberInnen aus ganz Österreich durchgesetzt.

Erfolgreiche Karriere in der Confiserie Heindl

Ihre Ausbildung begann Vanessa im Herbst 2016 als Lehrling in der Heindl-Filiale Rotenturmstraße 16 – 18. Dank ihres Einsatzes und ihres Engagements wechselte sie bereits im Herbst 2017 in den neueröffneten Heindl-Flagship-Store am Wiener Kohlmarkt. Dort berät sie seitdem äußerst kompetent und mit viel Liebe zur „süßen Sache“ KundInnen aus dem In- und Ausland und – falls erforderlich – auch in Englischer Sprache.

Ein großes Dankeschön gilt auch Vanessas Ausbildnerin Nathalie Medzech (rechts). Sie begann ihre Karriere im Jahre 2013 als Verkäuferin im Hause Heindl und wurde bereits im Oktober 2016, mit 24 Jahren die jüngste Filialleiterin in der Geschichte der Confiserie Heindl.

Wir danken unseren Damen auf diesem Wege für Ihren Einsatz und wünschen auch weiterhin viel Erfolg!

Erfolg auch in der Presse veröffentlicht

Es freut uns sehr, dass Vanessas Erfolg auch in verschiedensten Medien veröffentlicht wurde. Das Handelsmagazin Cash berichtet in der Sparte Handel und Industrie darüber. Zum Lesen einfach HIER klicken.

Auch das Liesinger Bezirksblatt griff die freudige Nachricht auf und widmete sogar ein paar Zeilen auf dem Titelblatt sowie einen Bericht im Blattinneren. HIER geht’s zum E-Paper.